Reiseinformationen

Vor der Reise
» Während der Reise
Nach der Reise

Ordinationszeiten
Montag
Di + Do
Freitag
08:30 - 11:00
17:30 - 19:00
13:00 - 15:00

Terminvereinbarung
Tel:   +43 (0)512 – 567878
Fax: +43 (0)512– 567878-40
Email: praxis@reise-medizin.at




 

Während der Reise


Klimaanpassung
Lassen Sie Ihrem Körper nach der Ankunft Zeit, sich auf die geänderten klimatischen Bedingungen (Höhe, Temperatur, Luftfeuchtigkeit) einzustellen

Sonnenschutz
Achten Sie auf ausreichenden Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnencreme mit LSF 50, Sonnenbrille).

Mücken- und Insektenschutz
Durch Insekten können in tropischen Ländern gefährliche Erkrankungen übertragen werden. Achten Sie daher auf einen guten Insektenschutz. Entsprechende Präparate sind bei uns erhältlich.

Schutz vor Wurminfektionen
Verschiedene Entwicklungsstadien von Würmern können sich durch die Haut eines Menschen bohren. Baden im Süßgewässern tropischer Länder und barfuss gehen sollte vermieden werden.

Durchfall
Reisedurchfall ist häufig, aber in den meisten Fällen harmlos.
Für Säuglinge und Kleinkinder kann Durchfall gefährlich sein (Flüssigkeitsverlust), weshalb rasch ein Arzt aufgesucht werden sollte.

Achten Sie auf sauberes Trinkwasser und entsprechende Händehygiene.

Wichtigste Maßnahme zur Behandlung ist der Ersatz von Flüssigkeit und Elektrolyten. Dazu können fertige Präparate oder eine selbst hergestellte Lösung verwendet werden. Bei Fieber über 38,5° blutigem Stuhl oder starken Schmerzen raten wir dringend einen Arzt aufzusuchen.

Unfälle und Verletzungen
Berücksichtigen Sie die lokalen Verhältnisse und "Regeln" im Straßenverkehr. Nehmen Sie auch kleine Verletzungen ernst (hohes Risiko von Wundinfektionen in den Tropen).

Tierbisse
Säugetiere (vor allem Hunde) können Tollwut übertragen. Da Tollwut immer tödlich endet, muss nach einem Tierbiss die Wunde ausgewaschen und sobald wie möglich gegen Tollwut geimpft werden. Gut verträgliche Impfstoffe sind in manchen Ländern schwer erhältlich, weshalb wir je nach Risikosituation eine Tollwutimpfung bereits vor Reiseantritt empfehlen.

Sexuell übertragbare Krankheiten
Das Risiko von sexuell übertragbaren Krankheiten ist in vielen tropischen Ländern sehr hoch. Verzichten Sie auf riskante Kontakte oder verwenden Sie Kondome.
Personen, die sexuelle Kontakte nicht ausschließen können oder wollen, sollten auf jeden Fall gegen Hepatitis B geimpft sein. Viele dieser Infektionen können auch über Blut übertragen werden. Verzichten Sie daher darauf, Tätowierungen, Piercings oder ähnliche Eingriffe vornehmen zu lassen.



Gemeinschaftspraxis für Reisemedizin | Bruneckerstr. 4 | 6020 Innsbruck | Tel :+43 (0)512 – 567878 | praxis@reise-medizin.at         Impressum | jnetworks.at