Ordinationszeiten
Montag
Di + Do
Freitag
08:30 - 11:00
17:30 - 19:00
13:00 - 15:00

Terminvereinbarung
Tel:   +43 (0)512 – 567878
Fax: +43 (0)512– 567878-40
Email: praxis@reise-medizin.at




 

Neuigkeiten


Zika Ausbruch Südamerika
29.01.2016

Das Zika Virus kommt weltweit in tropischen Ländern, aktuell vor allem in Brasilien und der Dominikanischen Republik, sowie in Kolumbien, Paraguay, Venezuela, Panama, Mexiko, El Salvador , Karibik, etc., vor.

Zika wird durch Mücken übertragen, ganz selten auch von Mensch zu Mensch via Blut oder sexuell. Die Übertragung erfolgt nicht über soziale Kontakte.

Zika Virus Infektionen verlaufen häufig asymptomatisch, aber einer von fünf Infizierten entwickelt nach einer Inkubationszeit von wenigen Tagen Symptome (Fieber, Gelenkschmerzen, Durchfall, Konjunktivitis, Hautauschlag).

Die einzige Möglichkeit sich vor Zika zu schützen ist, nicht von den Übertragermücken gestochen zu werden (konsequenten Mückenschutz beachten!)
Zika Virus wird während der Schwangerschaft auf das ungeborene Kind übertragen und kann zu schweren Missbildungen führen. Deshalb ist allen Schwangeren, egal in welcher Schwangerschaftswoche, von Reisen in betroffene Länder abzuraten („honeymoon travel“).




Cholera Ausbruch in Tansania!
13.12.2015

Ausgehend von der Hauptstadt Dar es Salaam sind mittlerweile circa 11 000 Personen an Cholera erkrankt. 166 Personen sind verstorben. Weiters betroffen sind die Region am Viktoriasee sowie Sansibar.
Alle Reisenden sollten jedenfalls die allgemeinen Hygienemassnahmen beachten!
Risikoreisende sollten eine Impfung erwägen.




Poliomyelitis
01.01.2015

Es gibt neue Empfehlungen bezüglich der Poliomyelitis Impfung für Einwohner und Besucher von polioendemischen Ländern, hier zum Download.

Datei herunterladen.




Korsika - Fälle von Bilharziose
14.07.2014

Nach Aufenthalt im Süden Korsikas wurden Fälle von Schistosoma haematobium (Erreger der Blasenbilharziose) diagnostiziert. Personen die in den Jahren 2011 bis 2013 im Fluss Cavu/Cavo in der Nähe von Porto Vecchio gebadet haben, sollten eine potentielle Infektion abklären lassen auch wenn keine Beschwerden bestehen. Eine Infektion läßt sich einfach feststellen und behandeln. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.




Südafrika
08.07.2014

Seit Ende Mai gelten für Minderjährige neue Einreisebestimmungen, die ab dem 1. Oktober verbindlich sind. Personen unter 18 Jahren müssen bei Ein- und Ausreise eine vollständige (englischsprachige) Geburtsurkunde vorweisen. Bei allein reisenden Kindern und Jugendlichen oder, wenn nur ein Elternteil mitreist, gelten weitere Vorschriften.
Weitere Informationen gibt es bei der Botschaft (www.suedafrika.org) oder dem Department of Home Affairs (www.dha.gov.za).








Gemeinschaftspraxis für Reisemedizin | Bruneckerstr. 4 | 6020 Innsbruck | Tel :+43 (0)512 – 567878 | praxis@reise-medizin.at         Impressum | jnetworks.at